Wir fragen an zwei Stellen die Personenzahl ab:


(1.) Beim ersten Anlegen des Chores fragen wir die Chordetails ab wie Chorname, Stadt, Chortyp, Gründungsjahr, Biographie etc. sowie die reale Größe des Chores "zu Hause", also wieviele Sänger_innen der Chor an sich hat. Hier ist nicht gemeint, wieviele Teilnehmer_innen und Begleiter_innen konkret zum Festival kommen werden.


(2.) Anschließend kann dieser Chor für das Festival angemeldet werden: hier ist ein Fragebogen (Choir registration questionnaire) vorgeschaltet, wo wir z. B. die Legato-Mitgliedschaft abfragen und die Personen-Anzahl - zum einen die teilnehmenden Personen, die auf der Bühne stehen werden, also alle Sänger_innen/Chorleiter_innen/Musiker etc. ("Estimated number of participants in the festival") und die weiteren Begleiter_innen, die nicht auf der Bühne stehen ("Estimated number of associated participants"). Diese Angaben sollen uns bereits jetzt einen Überblick geben, mit wievielen Teilnehmern wir ungefähr rechnen müssen. Der Teilnehmerbeitrag ist im übrigen für Sänger und Begleiter gleich hoch.

Direkt nach diesem Fragebogen wird die Anmeldegebühr zur Auswahl gestellt, die personenabhängig ist. Hier ist die reguläre Größe des Chores gemeint, also die Abfrage aus Punkt (1) und nicht die konkrete oder geschätzte Anzahl an Sängern und Begleitern beim Festival.